Branchentreffen der Bauwirtschaft am 10.-11. Februar 2022 im UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen

Die Branche wird sich verändern.

Der Schutz des Klimas gibt die Richtung vor. 

Lassen Sie uns gemeinsam in die Zukunft starten

Der Druck auf die Baubranche wächst massiv – Verantwortung für 40% der weltweiten CO2-Emissionen

Während in den Medien noch vorwiegend über klimafreundliche Mobilitätskonzepte diskutiert wird, sprechen wir über die Verantwortung der Baubranche bei der Erreichung der Klimaziele und schlagen Schneisen für ein Transformationsprozess hin zum CO2-neutralen Bauen in 2045.

Übernehmen auch Sie Verantwortung, bevor die Weichen von anderer Seite gestellt werden. Die Transformation der Branche ist unvermeidbar. Wer sie proaktiv mitgestaltet, wird eine Chance haben, als Gewinner hervorzugehen.

Das erste Nachhaltigkeits-Symposium der Bauwirtschaft möchte Sie zusammen mit 200-300 Teilnehmern auf diese Reise mitnehmen. Von Donnerstag 10:00 Uhr bis Freitag 16:00 Uhr helfen wir Ihnen durch zahlreiche Vorträge, Podien und Workshops Ihre Rolle im Wandel zu finden. Zum Programm.

  • 25 Vorträge
  • 200+ Teilnehmer
  • 30 Aussteller

Bei diesem Kick-off durch das erste Nachhaltigkeits-Symposium bringt die ifA-Bau Consult Bauunternehmen, Baustoffhersteller, Architekten, Bauherren, Forschung und Politik zusammen „an einen Tisch“ bzw. in das Plenum des Symposiums.

Fotos: © Jochen Tack  / Stiftung Zollverein  und  © Olaf Nowodworski  / Stiftung Zollverein 

 Unseren Frühbucher-Flyer finden sie hier zum Download.

Profitieren Sie vom Frühbucher-Rabatt

Sichern Sie sich heute noch Ihr vergünstigtes Ticket ohne Stornierungsrisiko. 


Worum geht es beim Nachhaltigkeit-Symposium?

Die Themen Kreislaufwirtschaft, Ressourceneffizienz und klimaneutrales Bauen werden die Transformation ebenso begleiten wie die Digitalisierung.

 

Das wird neue Geschäftsmodelle möglich und andere unmöglich machen.

 

Ob Start-up oder mittelständisches Bauunternehmen - auf unserer Messe in Vorträgen und Workshops bringen wir Innovationen und Erfahrung zusammen. 


Momentan gehen wir für Ihren Besuch von der 3G-Regel aus – geimpft, genesen, getestet (negativer Antigentest, maximal 24 Stunden gültig). 

Selbstverständlich berücksichtigen wir die im Februar geltenden Handlungsempfehlungen der Gesundheitsbehörden und haben ein abgestimmtes Hygienekonzept.

Sie gehören schon zu den Akteuren des Wandels?

Kontaktieren Sie uns gerne und berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen.


Unsere ideellen Förderer



Veranstaltungsort: UNESCO-Welterbe Zollverein   |  Gelsenkirchener Str. 181  |  45309 Essen  |  Im Navi "Fritz-Schupp-Allee"

 

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Foto im Hintergrund:  © Peter Sondermann / Stiftung Zollverein